Macau oder Las Vegas - Wo spielt man besser?

Ein Bild von Macau

Denken Sie an Casinos, fällt Ihnen wahrscheinlich sofort Las Vegas ein. Kein Wunder – Europäer und Amerikaner verirren sich meist nach Nevada. Jedoch gibt es auf diesem Planeten noch ein zweites „Las Vegas“. Eine Glücksspielstadt, die in Macau liegt, und die 6x so viel Umsatz macht. Es handelt sich um eine chinesische Sonderverwaltungszone, die Glückspieler jeder einmal sehen sollte. In diesem Blog Artikel werden wir ein Blick nach China wagen und über Macau sprechen.


Macau – eine Glücksspiel Stadt der besonderen Art entdecken – ein kleiner Rundumblick

Früher gehörte Macau zu Portugal, doch die die Chinesen holten sich das Gebiet zurück. Offiziell wurde die portugiesische Kolonie erst im Jahr 1999 zurückgegeben und seitdem geht es noch rasanter Bergauf. Als man damals von der Übernahme sprach, wollte man etwas Besonderes daraus machen. Es ist ihnen gelungen. 2012 lagen die Einnahmen bei rund 30 Milliarden Euro. Mittlerweile haben sich diese vervielfacht.

Macau ist deswegen so erfolgreich, weil es der einzige Ort ist, wo Glücksspiel in China gestattet ist. Kein Wunder, dass Millionen Einwohner und Touristen nach Macau pilgern. Wer einmal in die Glücksspielstadt kommt, wird ein witziges Bild sehen. Frauen, die zwischen Designerladen und Spieltisch wechseln, Herren im Anzug, Touristen in Jeans und so weiter. Pro Nacht werden teilweise mehrere Millionen Euro gesetzt.


Macau wächst und wächst – auch die Amerikaner heuern bereits an und bauen Komplexe

Es gibt zahlreiche Casinos in Macau, doch dies war nicht alles. Es handelt sich um eine Vergnügungsstadt, die Las Vegas immer mehr ähnelnd. Dazu gehören Bars, Shoppingtempels, Hotels, Restaurants und Theater. Alles, was man für den eigenen Spaß benötigt - Versteht sich. Es kann passieren, dass in einem Hochhaus alles unter einem Dach ist. In einem Stock parken teure Autos, im anderen spielen Menschen oder schlafen im Hotelzimmer.

Sogar die kleine Kopie von Venedig ist mit dabei. Dieses kennen die einen oder anderen vielleicht schon aus Las Vegas. Was es dort gibt, wollen die Chinesen natürlich auch haben.

Wer sich immer noch nicht vorstellen kann, um welche Komplexe es sich handelt. Im Venetian Macao Resort gibt es allein 3.000 Suiten und 12.000 Mitarbeiter. In diesem Hotel warten 750 Tische und mehr als 3000 Spielautomaten. Sechs Monate nach der Hoteleröffnung wurde der zehnmillionste Gast empfangen. Es wurden noch zahlreiche andere Hotels gebaut und es kommen stets neue dazu. Viele amerikanische Unternehmen haben bereits das Potenziell bemerkt und heuern direkt in Macau an.


Die kleine Altstadt ist ebenso vorhanden – dort finden die Gäste Ruhe und Entspannung

Wer Ruhe möchte, besucht die Altstadt von Macau. Dort geht es ruhiger zu, schöne Architektur und kleine Kaffeehäuser warten auf alle, die Abwechslung suchen. Bei dem ganzen Trubel in den Hotels, macht ein Tag in der Altstadt ebenfalls Spaß. Beides kann existieren und dies ist wunderbar. Natürlich bemerkt man speziell dort noch die portugiesischen Einflüsse. Wer eine optimale Mischung sucht, fährt nach Macau. Wer noch mehr Erfahrungen möchte, kann in den Bericht der Welt lesen und noch mehr erfahren. Viel Freude!

Menu